News (88)

Am letzten Samstag wurde bei der KIDS-Feuerwehr Mauer das Abzeichen „Flämmchen1“ erfolgreich abgenommen. Die Kids zwischen 6 und 9 Jahren wurden an 4 Stationen geprüft. Zum einem mussten sie wissen, wie die Notrufnummer lautet und welche W-Fragen am Telefon der Leitstelle beantwortet werden müssen. Als nächstes sollte jeder seine eigene Telefonnummer sowie seine Straße nennen können. Das ist heutzutage gar nicht mehr so einfach, da manche nur über eine Handynummer erreichbar sind und die doch sehr lang sein kann.

An der 3.Station wurden die Aufgaben der Feuerwehr abgefragt. Zum Schluss kam der praktische Teil. Hier war Partnerarbeit nötig. Ein Kind betätigte die Kübelspritze und ein anderes versuchte diverse Flaschen mit „Zielspritzen“ zu Fall zu bringen.
Alle elf Kinder haben ihre erste kleine Feuerwehrprüfung mit Bravur bestanden.

Herzlichen Glückwunsch nochmal an alle von euch!

Im Anschluss wurde noch zusammen mit den Eltern gemütlich gegrillt.
Das KIDS-Feuerwehr-Betreuerteam wünscht nun allen schöne Sommerferien.

Unser nächster Termin ist der 19. September 2016 um 16.30 Uhr.

 

 

 

Donnerstag, 07 Juli 2016 08:47

Einsätze Feuerwehr Mauer

Am vergangen Freitag wurden wir kurz vor 12 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B45 alarmiert. Im Bereich der Unterführung waren zwei PKW frontal zusammen gestoßen. Des Weiteren waren noch ein weiterer PKW und ein Kleinlaster an dem Unfall beteiligt.
Auf Grund unserer Alarm- und Ausrücke-Ordnung  und der Tageszeit wurde zusätzlich auch die Feuerwehren aus Meckesheim und Mönchzell hinzu alarmiert.

Glücklicherweise war Keiner der Verletzten in ihren Fahrzeugen  eingeklemmt. Von Seiten der Feuerwehr wurden die Beteiligten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt, die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz gewährleistet. Die Straße musste wären der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten gesperrt und der Verkehr von uns örtlich umgeleitet werden. Zur Reinigung der Fahrbahn wurde eine Spezialfirma angefordert. Gegen 15 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Am Montagabend gegen 19 Uhr wurden wir zu einem Brand in einer Dachrinne in die Heidelberger Straße gerufen. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war noch ein kleiner Flammenschein und Rauch zusehen.

Der Angriffstrupp ging über die Steckleiter bis zu der betroffenen Stelle vor, löschte das Brandgut ab und kontrollierte den Bereich mit der Wärmebildkamera. Der Brand hatte sich noch nicht auf die Holzkonstruktion ausgebreitet und war nur im Bereich der Dachrinne.

Hier konnte durch die schnelle Alarmierung und unseren Einsatz ein größerer Schaden verhindert werden.

Tobias Braun

Kommandant

Zu einer Überlandhilfe wurde die Freiwillige Feuerwehr Mauer am 08. Juni gegen 18.30 Uhr nach Neckarbischofsheim und Helmhof gerufen. Nach heftigen Regengüssen konnte der Krebsbach die Wassermassen nicht mehr aufnehmen und trat teilweise über die Ufer. Auch drückte das Wasser aus den Kanälen auf die Straße. Aufgrund der angespannten Lage alarmierte die Leitstelle noch weitere Feuerwehren aus dem Unterkreis. Die Mauermer Wehr unterstützte bei der Sicherung von Wohnhäusern und Industriebetrieben mittels Sandsäcken und beim Auspumpen einiger Keller, sowie bei der Einsatzleitung der Unterkreisführungsgruppe.

Auch nach den Unwettereinsätzen der vergangenen Woche kam die Freiwillige Feuerwehr Mauer nicht zur Ruhe. Bereits in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag ertönten gegen 03.45 Uhr erneut die Piepser und die Kameradinnen und Kameraden mussten zu einer Türöffnung ausrücken. Auch ein weiterer Starkregen am Samstagmorgen beschäftigte die Wehr. Wieder mussten Straßen gesperrt und Abläufe freigemacht werden. Die L547 Richtung Schatthausen wurde aufgrund der Wassermassen kurzfristig gesperrt. Hier ereignete sich zeitgleich auch ein Wildunfall, der ebenfalls von der Feuerwehr abgesichert wurde. Gegen Mittag hat uns die Nachbarwehr aus Schatthausen zur Hilfe gerufen. Es wurde befürchtet, dass der Bach wieder über die Ufer geht. Die Feuerwehr Mauer hat mit ca. 150 gefüllten Sandsäcken ausgeholfen.

Montag, 30 Mai 2016 08:46

Unwetter über Mauer

Leider blieb auch die Gemeinde Mauer nicht von den angekündigten Unwettern verschont. Am Samstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Mauer gegen 19.30 Uhr zu einem kleinen Einsatz in die Schubertstraße alarmiert. Hier drohte Wasser auf ein Grundstück zu laufen. Aber bereits auf der Anfahrt in die Ersatzunterkunft der Feuerwehr wurden die Kameradinnen und Kameraden von Wasser- und Schlammmassen überrascht, die von der L547 von Schatthausen kommend bis hin zum Bahnhof liefen. Betroffen war hier vor allem die Bahnhofstraße. Auch die Bahn musste vorübergehend den Betrieb einstellen, weil die Gleise mit Wasser vollstanden und Geröll, Holz und Schlamm entfernt werden mussten. Um der Großschadenslage Herr zu werden, wurde unsere Nachbarwehr Meckesheim und deren Abteilung Mönchzell nachalarmiert. Zusammen wurden an diesem Samstag insgesamt 16 Einsatzstellen abgearbeitet. Diese setzten sich aus Kellerauspumpen, Straßenreinigung und Straßenabsicherung zusammen. Der Einsatz konnte gegen 01.30 Uhr beendet werden.

Noch schlimmer traf es die Gemeinde erneut in der Nacht vom Sonntag auf Montag. Nachdem es die komplette Nacht stark geregnet hatte, kamen die Wassermassen wieder von der L547 und überschwemmten erneut die komplette Bahnhofstraße und den Bahnübergang. Alarmiert wurde die Feuerwehr Mauer hier gegen 04.15 Uhr. Die Lage zeigte sich hier noch schlimmer als am Samstag davor. Betroffen waren dieses Mal auch die Straßen am Bahndamm, Blumenstraße, Petersbergstraße die Ziegeleistraße. Der Bahnbetrieb musste eingestellt werden und auch die Unterführung der B45 musste bis gegen 10.00 Uhr voll gesperrt werden. Hier stand das Wasser bis zu 50cm tief. Die erste Maßnahme beschränkte sich auf die Absicherung der Straßen und der Aufnahme des Ausmaßes der Schadenslage. Die Bewohner wurden mittels Lautsprecherdurchsagen über die Überschwemmung informiert. Schnell war klar, dass wir hier wieder Unterstützung der Meckesheimer und Mönchzeller Kameraden benötigen, die uns rasch zur Hilfe eilten und uns beim Wasserpumpen und bei der Straßenreingung zur Hand gingen. Auch wurden wir bei der Einsatzleitung entlastet und so konnten die insgesamt 37 weiteren Einsätze nach und nach abgearbeitet werden. Bürgermeister John Ehret war bei beiden Unwettern vor Ort und machte sich selbst ein Bild der Lage. Besonders problematisch entwickelte sich morgens die Verkehrssituation, die regelrecht zu einem Verkehrschaos führte. Nicht nur die Straße in Richtung Schatthausen wurde von uns gesperrt, sondern auch die Gemeinden um Mauer herum hatten teilweise ihre Ortsdurchfahrten gesperrt. Nachdem die größten Schlammmassen entfernt waren und die Straßen nach und nach wieder befahrbar waren, entspannte sich die Lage weitestgehend. Die Reinigungsarbeiten waren gegen 15.00 Uhr beendet. Die Feuerwehren aus Mauer, Meckesheim und Mönchzell waren mit insgesamt 60 Kameradinnen und Kameraden vor Ort und bewältigten bei diesen Unwettern insgesamt 53 Einsatzstellen. Besonderen Dank für die Verpflegung geht an die Familie Haaf aus der Bahnhofsgaststätte und der Metzgerei Seltenreich aus Schatthausen, sowie der Fa. Hartmann, die uns bei der Straßenreinigung die komplette Einsatzdauer über unterstützt hat. Vielen Dank auch an unsere Nachbarwehren Meckesheim und Mönchzell, die trotz eigener Einsatzstellen zur Unterstützung nach Mauer kamen. Auch hier hat die Zusammenarbeit wieder hervorragend funktioniert.

Montag, 09 Mai 2016 14:36

Rückblick 1. Maifest

Auch in diesem Jahr fand am 1. Mai wieder unser traditionelles Maifest am Rathausplatz statt. Besonders Glück hatten wir mit dem Wetter. Es war tatsächlich der schönste Tag in der Woche und auch die Sonne meinte es gut mit uns. Alle Plätze waren zum Mittagessen bis in die frühen Abendstunden besetzt, ebenso die Stehtische am Bierwagen. Sehr gut besucht wurde auch unser Kuchenwagen, der bereits am Nachmittag bis auf das letzte Stück ausverkauft war. Auch die kleinen Maiwanderer hatten ihren Spaß und konnten sich auf der Hüpfburg vergnügen. Allen Helferinnen und Helfern ein großes Dankeschön für ihren Einsatz. Vielen Dank auch an alle Besucher aus Mauer und Umgebung, die zum Erfolg dieses Maifestes beigetragen haben. Wir wünschen uns, Sie alle am 1. Mai 2017 wieder begrüßen zu dürfen.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Mauer

Freitag, 01 April 2016 14:14

Übungsalarm für die Feuerwehr Mauer

„Brand im katholischen Kindergarten“ lautete das Alarmstichwort für eine größere Übung in der Kirchenstraße am vergangenen Donnerstag. Durch einen Brand im Stromverteilerkasten wurde das Treppenhaus im katholischen Kindergarten stark verraucht, wodurch die Rauchmelder auslösten. Nach Eintreffen der Feuerwehr Mauer stand schnell fest, dass ein Monteur und zwei Erzieherinnen vermisst werden. Unter Atemschutz wurde die Menschenrettung eingeleitet, parallel erfolgte die Bekämpfung des angenommenen Feuers. Der Monteur konnte schnell gefunden und ins Freie gebracht werden. Die zwei Erzieherinnen wurden durch die Meckesheimer Drehleiter aus dem ersten Obergeschoss befreit und in Sicherheit gebracht. Für die Unterstützung möchten wir uns bei der Feuerwehr Meckesheim bedanken. Die Zusammenarbeit hat auch hier wieder hervorragend funktioniert. Ein weiteres Dankeschön geht an den katholischen Kindergarten, der uns das Objekt für die Übung zur Verfügung gestellt hat.

Freitag, 18 März 2016 08:38

Verkehrsunfall Mauer Mitte

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Freiwillige Feuerwehr Mauer am vergangenen Freitagnachmittag alarmiert. Ein Motorrad war auf der B45 in Höhe Mauer Mitte mit einem PKW kollidiert. Der Motorradfahrer wurde hierbei verletzt und musste mittels einem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert werden. Die Tätigkeit der Feuerwehr beschränkte sich hier auf die Absicherung der Unfallstelle und Aufnahme von ausgelaufenen Flüssigkeiten. Gemäß Ausrückeordnung unterstützt uns tagsüber bei einem Verkehrsunfall auch die Feuerwehr aus Meckesheim mit zwei Fahrzeugen. Die Zusammenarbeit lief auch hier wieder reibungslos. Vielen Dank an die Meckesheimer Kameraden. Insgesamt im Einsatz waren die Feuerwehren aus Mauer und Meckesheim, Rettungsdienst, Polizei und ein Rettungshubschrauber.

Donnerstag, 03 März 2016 10:14

Tatü tata, die Feuerwehr ist da!

Passend zu unserem Jahresthema „Mauer – unser Dorf“ haben wir uns einige Wochen mit der Feuerwehr beschäftigt. Da einige Eltern der Wolkengruppe aktiv bei der Freiwilligen Feuerwehr Mauer sind, war das Interesse dementsprechend groß.

Neben verschiedenen Aktivitäten, wie Bastelaktionen, Lieder, Fingerspiele, Bilderbücher und Bewegungsspiele, absolvierten die Kinder auch eine Feuerwehreignungsprüfung.

Der Höhepunkt des Projektes war der Besuch der Feuerwehr. Über Funk wurden wir zu einem Einsatz zum Schulhof gerufen. Dort erwarteten uns drei Feuerwehrmänner und zwei Einsatzfahrzeuge. Sie zeigten uns ihre Uniformen, die Feuerwehrautos samt Inhalt, ihre Atemschutzausrüstung und vieles mehr. Da es auf dem Schulhof auch einen Hydranten gibt, wurden kleine Feuerwehrschläuche angeschossen und nach dem Kommando „Wasser marsch“ durften alle Kinder den Schulhof „löschen“.

Zum Abschluss wurden wir alle über einen kleinen Umweg wieder in den Kindergarten gebracht.

Wir möchten uns recht herzlich bei Tobias Braun, Christian Römmer und Tobias Muth bedanken, die uns diesen tollen Vormittag ermöglicht haben.

Samstag, 20 Februar 2016 11:05

Jahreshauptversammlung 2016

Am Samstag, 20. Februar 2016 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Mauer statt. Kommandant Tobias Braun konnte die Kameradinnen und Kameraden aller Abteilungen, Kreisbrandmeister Peter Michels, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Udo Dentz, den stellvertretenden Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Kurt Spiegel, Bürgermeister John Ehret, Mitglieder des Gemeinderates, Ehrenkommandant Werner Gutruf und den Vorsitzenden des Fördervereins Strahlrohr Joachim Werner begrüßen. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit folgte die Totenehrung, bei der den verstorbenen Feuerwehrfrauen und -männern gedacht wurde. Es folgte nun der Bericht des Kommandanten Tobias Braun. Er berichtet, dass 9 Frauen und 39 Männern mit einem Durchschnittsalter von 35,8 Jahren der Einsatzabteilung angehören. 2015 musste die Wehr zu 26 Einsätzen ausrücken, davon 5 Brandeinsätze, 11 Technische Hilfeleistungen, 1 Fehlalarm BMA und 9 sonstige Einsätze. Die Einsatzübernahme erfolgte hierbei nach durchschnittlich 2 Minuten und 18 Sekunden, die Ausrückzeit betrug durchschnittlich 4 Minuten und 53 Sekunden und die Ankunft an der Einsatzstelle erfolgte durchschnittlich nach 6 Minuten und 52 Sekunden. Insgesamt leistete die Freiwillige Feuerwehr Mauer 521 Einsatzstunden im Jahr 2015. Der Ausbildungsstand der Wehr konnte 2015 weiter verbessert werden. Tobias Muth absolvierte den Gruppenführerlehrgang an der LFS Bruchsal. Thorsten Zörner absolvierte die Ausbildung zum Truppführer. Gian Paolo Montinaro und Manuel Reis holten die Fehlstunden der Grundausbildung nach und konnten somit die Grundausbildung erfolgreich abschließen. Christian Stier und Matthias Überfeld absolvierten die Ausbildung zum Gerätewart in Sinsheim. Lukasz Pillich, Elias Feil und Markus Eichstädter absolvierten die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger bei der BF Heidelberg. 11 Mann absolvierten eine Heißausbildung im Brandcontainer der Feuerwehr Altensteig. 6 Mann mit Führerscheinklasse C absolvierten eine Fahrerschulung im Fahrsimulator bei der Feuerwehr Meckesheim. Dies ergibt zusammengerechnet 237 Ausbildungsstunden.

Im vergangenen Jahr wurden 25 Übungsdienste durchgeführt. Zusätzlich trafen sich die Kameraden zu diversen Veranstaltungen und Diensten. Im Vorfeld des Abriss und Neubau des Feuerwehrhauses standen einige Arbeitseinsätze auf dem Plan. Hierbei wurden insgesamt 2265 Stunden abgeleistet. Schriftführer Markus Eichstädter konnte mit seinem Tätigkeitsbericht einen Einblick in das vergangene Jahr geben. Der Kassier Oliver Braun stellte den Kassenbericht für das Jahr 2015 vor. Reinhold Heid berichtete über die Aktivitäten der Alterswehr. Der Jugendleiter Sven Scholz gab den Anwesenden einen Einblick in die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, die aus 13 Jugendlichen besteht. Natalie Hornberger berichtete von der Kidsfeuerwehr, dieser gehören derzeit 14 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren an. 7 Kinder stehen auf der Warteliste. Joachim Werner konnte einen Überblick über die Aktivitäten des Fördervereins Strahlrohr und die Unterstützung für die Wehr geben. Daniel Knapp berichtete von den Aktivitäten der Sportgruppe. Bürgermeister John Ehret bedankte sich bei den aktiven Kameraden für ihren Einsatz und bei der Feuerwehrführung für die gute Zusammenarbeit. Im Anschluss folgten dann Beförderungen und Ehrungen. Gian Paulo Montinario und Manuel Reis wurden nach abgeschlossener Grundausbildung zu Feuerwehrmännern befördert. Thorsten Zörner wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Zur Hauptfeuerwehrfrau wurde Lucia Braun befördert. Nach abgeschlossener Ausbildung zum Gruppenführer wurde Tobias Muth zum Löschmeister befördert. Im Anschluss richtete Kreisbrandmeister Peter Michels seine Grußworte an die Anwesenden. Er konnte für 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber an Daniel Knapp und Guido Kurz überreichen. Kurt Spiegel überbrachte die Grüße der Vorstandschaft des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Neckar-Kreis. Im Anschluss wurden von ihm mehrere Kameradinnen und Kameraden mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Neckar-Kreis ausgezeichnet. Für mindestens 10-jährigen Feuerwehrdienst mit der Ehrennadel in Bronze Natalie Hornberger. Für mindestens 20-jährigen Feuerwehrdienst mit der Ehrennadel in Silber Heinrich Barth, Lucia Braun, Heiko Braun, Timo Gutruf, Steffen Heiß und Guido Kurz. Für mindestens 30-jährigen Feuerwehrdienst mit der Ehrennadel in Gold Horst Becker und Christian Römmer. Ulrich Schmitt erhielt die Ehrennadel in Gold mit Gravur 40 Jahre. Hans Stern und Dieter Welz erhielten die Ehrennadel in Gold mit Gravur 50 Jahre. Fritz Pfisterer erhielt die Ehrennadel in Gold mit Gravur 60 Jahre. Dieses Jahr standen die Wahlen des Kommandanten und seines Stellvertreters, sowie des Kassier an. In geheimer Wahl wurden Tobias Braun zum Kommandanten, Christian Römmer zum stellvertretenden Kommandanten und Oliver Braun zum Kassier gewählt. Alle drei wurden somit in Ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Kassenprüfer wurde Markus Zeller verpflichtet. Unter dem Punkt Verschiedenes wurde von Tobias Braun über den aktuellen Stand des Feuerwehrhausneubaus berichtet. Anschließend beendete Kommandant Tobias Braun die Sitzung und leitete in den gemütlichen Teil über.

Seite 3 von 7
Donnerstag, 13. Dezember 2018

Design by LernVid.com