Samstag, 19 Juli 2014 00:00

Sommerfest Förderverein Strahlrohr / Hauptübung Freiw. Feuerwehr Mauer

Bereits kurz vor 14.00 Uhr konnte der Vorsitzende des Fördervereins, Joachim Werner, die ersten Gäste zum diesjährigen Sommerfest begrüßen. Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen weit über 30° lud der Förderverein Strahlrohr erstmals an den Kreisel ein. Perfekt vorbereitet standen zur Hitze genügend kalte Getränke zur Verfügung. Auch die Bratwürste kamen sehr gut an und waren gegen Abend sogar ausverkauft. Für die kleinen Gäste stand ein kleines Erfrischungsbecken zur Verfügung, das auch gerne von einigen älteren Besuchern genutzt wurde. Highlight dieses Jahr war die Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Mauer, die im Zuge des Festes ihren Ausbildungsstand zeigen konnte. „Verkehrsunfall auf dem Kreisel mit zwei Fahrzeugen, vier Personen eingeklemmt“, lautete das Alarmstichwort. Kurz nach Alarmierung mittels Sirene rückten die ersten Fahrzeuge mit Mannschaft an, die in Zusammenarbeit mit dem DRK die verletzten Personen aus den verunfallten Fahrzeugen retteten. Hier konnte eindrucksvoll gezeigt werden, wie die Fahrzeuge zur Rettung vorbereitet werden und die Personen aus den Wracks geschnitten werden. Es kamen auch viele Geräte und Werkzeuge zum Einsatz, die durch den Förderverein gesponsert wurden. Vielen Dank an dieser Stelle an den DRK Ortsverband Mauer und dem Notarzt Herrn Sönke Müller, die insgesamt mit drei Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug die Übung mitgestalteten. Ebenso Dank an die Jugendfeuerwehr, die sich bereit erklärten, die verletzten Personen zu spielen. Ein weiterer Höhepunkt des Festes war die Vorführung einer Löschübung unserer Alterswehr, die sich nicht nehmen ließ, auch ihr Können zur Schau zu stellen. Mit zwei Traktoren und unserer alten Leiter rückte die Alterswehr an. Es galt ein Feuer zu löschen und eine Tierrettung mittels der alten Leiter durchzuführen. Kommentar unseres Ehrenkommandanten Werner Gutruf: „Auch die Alten können es noch und haben es nicht verlernt!“ Die Bevölkerung zeigte sich sichtlich beeindruckt und freute sich über die ein oder andere kalte Dusche. „Alles in allem ein sehr gelungenes Fest und eine wahnsinnig positive Resonanz der Bevölkerung“, betonte der Vorsitzende des Fördervereins Joachim Werner, der sich über einige Eintritte freute und sich somit die Mitgliederzahl weiter nach oben erhöht. Die Freiwillige Feuerwehr Mauer bedankt sich recht herzlich bei der Bevölkerung Mauer für das Interesse an unserer Arbeit. Hervorzuheben ist die sehr gute partnerschaftliche Zusammenarbeit des Fördervereins und der Feuerwehr. So kann die Ausbildung der Wehr und die Gerätschaften ständig auf neuesten Stand gebracht werden – eben für den bestmöglichen Schutz der Mauermer Bürger. Vielen Dank an die Vorstandschaft des Fördervereins Strahlrohr und an alle Mitglieder.

 

 

 

Gelesen 1491 mal Letzte Änderung am Dienstag, 05 August 2014 10:51
Mittwoch, 17. Januar 2018

Design by LernVid.com